Das Datum ist bestätigt: am 18.11.2018 ist der Bürgerentscheid Für den Hauptsmoorwald.

Für alle Bamberger bedeutet das: WÄHLEN GEHEN gegen das geplante Industrie- und Gewerbegebiet und gegen die Rodung von circa 60 ha Wald. Merk Dir den Tag vor, plan die Wahl in Deinen Sonntag ein, mobilisiere Freunde, Bekannte und Verwandte: Deine Stimme zählt Für den Hauptsmoorwald!

13094 haben gegen die Bebauungspläne und für einen Bürgerentscheid unterschrieben

Fotos: Bernd Zwönitzer

Jetzt geht’s ins Finale: Bürgerentscheid!

Wir sind überwältigt. 13094 Unterschriften wurden innerhalb von knapp zwei Monaten in Bamberg für das Bürgerbegehren gegen die Bebauungspläne im Hauptsmoorwald gesammelt. Ein Riesen Dank an alle, die uns unterstützt haben: an über 120 Sammelstellen in ganz Bamberg, an alle unterstützenden Organisationen und an die vielen, vielen Bürger, die selber aktiv geworden sind und gesammelt haben. Jeder hat geholfen, gemeinsam haben wir das geschafft. Ohne diese fantastische Unterstützung überall in Bamberg hätten wir so viele Stimmen nicht in so kurzer Zeit sammeln können. Am 23. August hat der Feriensenat unser Bürgerbegehren als erfolgreich erklärt. Jetzt geht’s ins Finale: BÜRGERENTSCHEID! Bleib dran und unterstützt uns weiter!


So schön ist es in der Muna


Fotos: Hermann Bösche, Martin Bücker, Gerhard Spörlein


Was gibt es Neues?

♦ Besondere Sonntagsspaziergangsdemo am 8. Juli im Hauptsmoorwald

Es war bunt, es war mal laut, mal leise, es war sehr informativ, es war wunderschön und vor allem – es war ein beeindruckender Protestzug mit circa 550 Erwachsenen und vielen Kindern durch den Hauptsmoorwald. Wir haben gemeinsam die Natur und unseren Wald gefeiert und gegen die Bebauungspläne demonstriert.

Fotos: Hann Först, Karin Einwag, Virginie Cavanna

Am Sonntag, den 8.Juli zogen bei unserem bunten Sonntagsspaziergang viele Gegner der Bebauungspläne für ein Industrie- und Gewerbegebiet im Hauptsmoorwald mit Plakaten zum Schutz des Waldes, mit Luftballons, mit einer Sambaband, einem Hauptsmoorwald-Märchen und Hauptsmoorwald- Liedern durch den Wald. Bei dem circa drei Kilometer langen Spaziergang mit vielen interessanten Beiträgen im Wald wurde an der Geisfelder Strasse am Rande des Munagebietes das geplante Industrie- und Gewerbegebiet durchquert und  auf der Armeestrasse, für die ein Ausbau geplant ist, gelaufen.  Die Mitarbeit und Unterstützung von vielen hat diesen Tag so besonders gemacht. Vielen Dank an Michael Hemm für die Organisation, die Trommelgruppe Baobab für die tolle Einstimmung, die Chorleiterin Annegret Battert Neumann, unserem Gitarrenspieler ,  Christl Schoierer für das bezaubernde Märchen. Vielen Dank auch für die wichtige Unterstützung durch den Landesbund für Vogelschutz Bayern, die Fuchsenwiesenbande, die Abordnung vom Volksbegehren gegen Flächenfraß, die BundesBürgerinitiative Waldschutz und für die Untersütztung durch die vielen, vielen Teilnehmer.

♦ Großer Erfolg – 7221 Unterschriften gegen ein Polizeigebäude im Hauptsmoorwald in München an Staatssekretär Eck übergeben

Ein Riesen Dank!  Wir haben mit der Petition gegen das Polizeigebäude unser gestecktes Ziel von 4000 Unterschriften weit übertroffen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Wir haben die Petition an Staatssekretär Eck in München übergeben. Ein ausführlicher Bericht hier.


Warum eine Bürgerinitiative?

Der Hauptsmoorwald ist die grüne Lunge unserer Region; er ist ein Schlüssel unserer Lebensqualität. Nun legen Stadt und Landesregierung Hand an diese Landschaft.  Der Bamberger Stadtrat plant die Bebauung eines großen Teiles des Waldes mit einem Industrie- und Gewerbepark im Umfeld der Geisfelder Straße. Der Freistaat Bayern will zudem eine Polizeiinspektion am Zugang zum Hauptsmoorwald (Ecke Armeestraße/Moosstraße) errichten.

Unsere Bürgerinitiative will eine Aktions- und Vernetzungsplattform sein, für die Sorge um den Hauptsmoorwald, die Lebensqualität in Bamberg und den Umwelt- und Klimaschutz. Wir wollen einen Beitrag leisten zur Bündelung konstruktiven, bürgerlichen Protests und zur demoktratischen Willensbildung in Bamberg.

Denn eines ist klar: In unseren Hauptsmoorwald gehören keine Gewerbebetriebe,
sondern das was ihn
erhaltens- und lebenswert macht! 
Dafür stehen wir!